Skiurlaub in Graubünden – Finde deine Skifreizeit

Kennst du Graubünden? Nicht? Dann wird es Zeit für deinen Skiurlaub Graubünden! Dort verbringst du in dem schönen Kanton in den Schweizer Alpen eine wundervolle Zeit und lernst es näher kennenlernst. Die Schweiz besteht aus verschiedenen Kantonen, die den Bundesländern in Deutschland entsprechen. Das Bündnerland, wie die Einheimischen den Kanton Graubünden auch nennen, ist bekannt für seine schönen und zahlreichen Skigebiete. Davos, Klosters, Arosa, Lenzerheide und St. Moritz sind die bekanntesten Wintersportorte dieses Kantons. Es sind aber längst nicht die Einzigen, denn es gibt viele weitere Destinationen, wo du im Winter hervorragend Skifahren, Snowboarden oder weiteren Wintersportarten nachgehen kannst.

Gruppe von Jugendlichen wirft Schnee in die Höhe

Skigebiet Arosa

Das Skigebiet Arosa bietet optimale Bedingungen, um deine nächste Skireise zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen!

Alle Skireisen in Arosa
Glücklicher Skifahrer im Schlepplift

Skigebiet Davos

Das Skigebiet Davos zeichnet sich durch zahlreiche Pistenkilometer, hohe Schneesicherheit und Freizeitangebote aus.

Alle Skireisen in Davos

Graubünden – groß und vielfältig

Panoramablick auf Berge im Skiurlaub in Graubünden Du bist neugierig geworden und willst mehr über den Kanton Graubünden als Ziel deines nächsten Skiurlaubs wissen? Dann lies am besten weiter. Du erfährst hier das Wichtigste über Skiurlaub in Graubünden und was dich bei deiner Reise ins Bündnerland alles erwartet.

Graubünden ist der größte Kanton der Schweiz und liegt im Südosten des Landes. Der Kanton Graubünden grenzt an das Fürstentum Liechtenstein, an die österreichischen Bundesländer Vorarlberg und Tirol sowie an das italienische Südtirol und an die Lombardei. Die Vielfältigkeit von Graubünden zeigt sich darin, dass es der einzige Kanton der Schweiz ist, in dem es drei Amtssprachen gibt: Deutsch, Italienisch und Rätoromanisch. Doch keine Sorge, bei deinem Skiurlaub wirst du keine Sprachschwierigkeiten haben. In allen Skigebieten wird Deutsch gesprochen.

Graubünden ist für schweizerische Verhältnisse ein großer Kanton. Verglichen mit den deutschen Bundesländern ist es aber eher klein: Bayern ist zehnmal größer als Graubünden und selbst Schleswig-Holstein ist doppelt so groß. Zugleich ist es in der Schweiz aber jener Kanton, der an dünnsten besiedelt ist. Das liegt vor allem an seiner Lage: Der Kanton liegt in den Alpen und ist durch die Gebirgslandschaft geprägt. Es gibt also sehr viele Gebiete, die sehr hoch liegen und vielfach gar nicht bewohnt sein können.

Der tiefste Punkt des Graubündens liegt an der Grenze zum Kanton Tessin mit 279 Metern über Meer. Der höchste Punkt mit 4049 Metern über Meer ist der Gipfel des Piz Bernina. Graubünden ist unglaublich kontrastreich: moderne Wintersportorte wie St. Moritz, Davos oder Klosters inmitten der unglaublichen Berglandschaft. Es hat 615 Seen, 150 Täler und sagenhafte 937 Berggipfel.

Skiurlaub Graubünden inmitten der Schweizer Alpen

Wenn du also Wintersport betreiben wirst, hast du in Graubünden viele Möglichkeiten. Kein Wunder bei derart vielen Berggipfeln. Um Ski zu fahren, bist du hier genau richtig. Du kannst natürlich auch mit dem Snowboard die Pisten hinunterdüsen.

Alle Skipisten im Graubünden zusammengezählt haben eine Länge von rund 2.200 Kilometern. Das ist aber noch lange nicht alles. Es gibt wohl kaum eine Wintersportart, die du im Graubünden nicht ausüben kannst. Langlauf ist auch sehr beliebt und es hat insgesamt Loipen mit einer Gesamtlänge von 1.700 Kilometern. Aber auch Schlittschuhlaufen kannst du auf verschiedenen Eisbahnen im ganzen Kanton verteilt. Beim Skiurlaub in Graubünden findest du kaum einen Wintersportort, in dem nicht die Kufen deiner Schlittschuhe schwingen kannst. In Davos befindet sich etwa die größte Natureisbahn in Europa. Ebenfalls kannst du dich im Fatbiken versuchen, also mit einem speziell dafür konzipierten Bike durch den Tiefschnee fahren. Winterwanderungen kannst du ebenfalls unternehmen.

Die bekanntesten Wintersportorte im Graubünden

Im Kanton Graubünden gibt es verschiedene Wintersportorte. Einige davon sind weltberühmt, andere eher unbekannt und echte Geheimtipps. In manchen Skiorten hat es ein Skigebiet, in anderen befinden sich mehrere. Viele Pisten der Skigebiete liegen auf über 2.000 Metern und gelten im Winter als schneesicher. Wobei von Skigebieten zu sprechen, sagt fast zu wenig über die Vorzüge der jeweiligen Orte aus. Es sind Wintersportorte: Du kannst dort mehr tun, als nur mit den Skiern oder dem Snowboard die verschiedenen Pisten auszutesten.

Junger Skispringer springt auf PisteHier findest du eine Aufstellung der wichtigsten Wintersportorte, die für einen Skiurlaub in Graubünden bekannt sind:

  • Arosa
  • Davos
  • Flims
  • St. Moritz
  • Scuol
  • Lenzerheide
  • Klosters
  • Samnaun

In allen Wintersportorten gibt es gut präparierte Skipisten und es werden viele Aktivitäten rund um den Schneesport allgemein und insbesondere ums Skifahren sowie ums Snowboarden geboten. Je nach Schneeverhältnissen gibt es in einigen Orten Talabfahrten. Das bedeutet, du kannst von einem bestimmten Punkt aus bis ins Tal hinunterfahren. Diese Abfahrten sind zum Teil bis zu 13 Kilometern lang und für alle Personen, die sich für Wintersport begeistern, ein echtes Highlight. Beispielsweise in Davos, wo du mit den Parsenn-Bahnen auf den Weissfluhgipfel gelangen kannst und dich von dort mit deinen Skiern oder deinem Snowboard auf den Weg ins Dorf Küblis machen kannst. Diese Talabfahrt ist 12 Kilometer lang und äußerst beliebt. Nach der Abfahrt bringt dich der Zug wieder zurück nach Davos, wo weitere Pisten auf dich warten.

Skifahren unter Flutlicht ist ein besonderes Highlight

Gehörst du zu jenen Personen, die so gerne auf der Skipiste unterwegs sind, dass sie abends gar nicht aufhören möchten mit Skifahren? Bei einigen Bergbahnen gibt es Nachtfahrten, die du unternehmen kannst. Dabei hast du die Möglichkeit, dank der vorhandenen Flutlichtanlage die Piste hinunterzufahren, wenn die Sonne längst untergegangen ist. Nachtskifahren ist ein tolles Erlebnis, das du unbedingt versuchen solltest, wenn sich die Möglichkeit dafür bietet. Daneben kannst du zum Teil abends auch Schlittschuhlaufen oder mit einem Schlitten eine Schlittenbahn hinunter düsen.

Wer viel draußen auf der Skipiste unterwegs ist, muss sich hin und wieder auch etwas aufwärmen. Solche Möglichkeiten gibt es natürlich viele. Es sind nicht nur Schneebars vorhanden. Du findest auch Gipfelrestaurants, in denen du in der Wärme ein heißes Getränk zu dir nehmen, einen Snack essen oder eine Schweizer Spezialität versuchen kannst. Daneben kannst du die Aussicht genießen. Gerade in den Gipfelrestaurants ist die Aussicht auf die umliegenden Berggipfel so grandios und eindrücklich, dass du das Essen und Trinken vor lauter Staunen fast vergisst.

Das Programm während dem Skiurlaub Graubünden

Snowboard und Skifahrer Gruppenfoto mit Sportgeräten in der LuftDer Schneefuchs bietet Skifreizeiten für Kinder und Jugendliche sowie für Erwachsene an. Für die Betreuung der minderjährigen Teilnehmenden sind geschulte Betreuer vor Ort. Diese sorgen dafür, dass du dich noch lange gerne an diesen Skiurlaub in Graubünden erinnern wirst. Sie führen durch das Rahmenprogramm und haben stets ein offenes Ohr für deine Anliegen. Durch ihre pädagogische Erfahrung und Weiterbildungen wissen sie, wie sie am besten mit Kindern und Jugendlichen umgehen. So können die Eltern ihre Kinder unbesorgt zum Skifahren schicken.

Neben dem Wintersport-Programm werden auch unterhaltsame Gruppenspiele angeboten. Jüngeren und schüchternen Teilnehmer können so leichter erste Kontakte mit Gleichaltrigen knüpfen. Aus fremden Personen werden schnell Freunde und der Skiurlaub zu einer schönen Erinnerung. Die jeweiligen Programme der angebotenen Gruppenreise sind je nach Skigebiet sehr unterschiedlich. Auch die Art der Unterbringung ist verschieden. Übernachtet wird oftmals in Mehrbettzimmern. Das ist eine gute Gelegenheit, schnell Gleichgesinnte in deinem Alter kennenzulernen.

Skifreizeiten im Graubünden und in der ganzen Schweiz finden

Hast du Lust bekommen, Skiurlaub im Graubünden zu machen und Wintersportorte wie Arosa oder Davos zu erkunden? Dann sieh dir die Angebote für Gruppenreisen in den Kanton Graubünden näher an. Bist du unsicher, welche der angebotenen Skifreizeit am besten zu dir passt, wende dich an deinen Ansprechpartner von Campfuchs. Um die für dich beste Gruppenreise zu finden, solltest du aber auch die anderen Angebote von Campfuchs für Skireisen nicht aus den Augen verlieren.

Hat dich die Schweiz als Reiseziel für deinen Skiurlaub überzeugt, du möchtest aber lieber in eine andere Region oder in einen anderen Kanton reisen? Auch im Wallis oder im Kanton Luzern kannst du hervorragend Ski- oder Snowboardfahren. Daneben gibt es tolle Reisen ins Berner Oberland. Willst du lieber in der Nähe bleiben, nimm doch die Skireisen in Deutschland genauer unter die Lupe.