Corona Infos – Schneefuchs

 

IDie Corona Pandemie stellt uns alle immer noch vor große Herausforderungen und natürlich ist auch die Situation rund ums Reisen besonders zu betrachten. Aus diesem Grund haben wir hier die wichtigsten Informationen sowie häufige Fragen zu Coronasituation in Bezug auf Winterreisen, wie z.B. Ski- und Snowboardcamps, einmal zusammengefasst.

Ski- und Snowboardfreizeit Zillertal TeensDas Jahr 2021 war teilweise chaotisch und durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie geprägt. Arbeiten und Lernen von Zuhause, wegfallende Freizeitangebote, ausfallende Treffen  mit Familie und Freunden – all das war frustrierend aber auch notwendig um wieder zu einer Normalität zurückkehren zu können. Im Sommer entspannte sich die Situation dann durch zunehmende Impfungen und heißere Temperaturen. In den Herbst-/Wintermonaten 2021 hat Corona einen neuen Anlauf genommen und Modelle wie 3G, 2G und 2G plus sind zum Standard geworden. Wir sind zuversichtlich, dass durch diese Modelle, die (Booster-)Impfungen und die bewährte Hygienekonzepte im Jahr 2022 ein weiterer Schritt in Richtung Normalität vor uns liegt.

Die Jahre 2020 und 2021 haben bereits geziegt, dass auch Einzel- und Gruppenreisen mit den nötigen Hygienekonzepten stattfinden können, ohne dass der Spaß dabei verloren geht. Natürlich steht die Gesundheit der Teilnehmer dabei immer an erster Stelle.

Häufige Fragen – Coronapandemie & Winterreisen

Nachfolgend die häufigsten Fragen und hilfreiche Antworten zum Thema Corona & Winterreisen.

Finden Ski- und Snowboardreisen 2022 statt?

Wir sind sehr zuversichtlich, dass Ski- und Snowboardcamps auch 2022 unter geltenden Hygienebestimmungen stattfinden können. Im Skiurlaub hat man zudem den großen Vorteil, dass man sich tagsüber in erster Linie im Freien aufhält und die Ansteckungsgefahr auf den Pisten sehr gering ist. Natürlich kann niemand den weiteren Verlauf der Coronapandemie genau vorhersagen. Die fortschreitenden Impfungen, gesteigerte Testkapazitäten und erprobte Hygienekonzepte insb. für Innenräume, stimmen uns positiv, das Freizeiten in vielen Regionen stattfinden können. Zudem bieten 3G und 2G weitere Möglichkeiten, damit Reisen in Europa ohne größere Ennschränkungen möglich sind.

Welche Hygienevorkehrungen gibt es?

Hygienekonzepte tragen dazu bei die Ansteckungsgefahr mit Covid19 während der Ferienfreizeiten bestmöglichst zu verringern und allen Teilnehmenden eine schöne und sichere Ferienfreizeit zu ermöglichen. Die detaillierten Regelungen sind dabei immer von der aktuellen Coronaschutzverordnung des jeweiligen Bundeslandes abhängig und werden im Vorfeld der Freizeit an die Teilnehmenden kommuniziert. Dabei können die  Regelungen von Bundesland zu Bundesland abweichen. Neben den bekannten Regelungen wie 2G und 3G sowie zusätzlichen Tests bei Anreise, wird natürlich auch vor Ort darauf geachtet den Kontakt zu Personen außerhalb der eigenen Campgruppe auf ein nötiges Minimum zu reduzieren. Alle Reiseveranstalter auf der Campfuchs Seite verfügen über Hygienekonzepte, die die Durchführung von Feriencamops auch in Pandemiezeiten ermöglichen.

Bekomme ich bei einer Campabsage mein Geld zurück?

Ja – es ist sogar gesetzlich vorgeschrieben, dass bei einer coronabedingten Absage der Reise durch den Veranstalter, der Kunde den kompletten Reisepreis zurück erstattet bekommt. Eine verpflichtende Gutscheinregelung ist von der Politik abgelehnt worden und kann nur auf freiwilliger Basis erfolgen.

Hinzu kommt, dass alle Reiseveranstalter eine so genannte Reiseveranstalter Insolvenzversicherung besitzen müssen, um überhaupt Reisen mit Übernachtungen anbieten zu können. Somit wären geleistete Anzahlungen sogar im Falle einer Insolvenz sicher und würden durch den Versicherer erstattet.

Wir freuen uns auf eine tolle Wintersaison 2022!

Du hast Fragen?

Ruf einfach an oder schreib uns bequem eine E-Mail. Team Tel: 0221 - 430 828 39

E-Mail: info@schneefuchs.de

Montag bis Freitag

09.00 - 17.00 Uhr

Reisenetz Logo